Das Geheimnis der Restsüsse ...
Sekt und Secco

Trocken ist nicht gleich trocken - Sekt wird in 7 Geschmacksstufen unterteilt, die allerdings nicht mit denen des Weines vergleichbar sind.

Da die Kohlensäure im Schaumwein den Süsse-Eindruck stark ausgleicht, sind die Grenzwerte für die unterschiedlichen Restzuckergehalte höher als beim Wein festgelegt, wobei sie sich beim Schaumwein sogar teilweise überschneiden.

Brut Nature (Naturherb)

Der Rohsekt wird nicht dosiert und besitzt weniger als 3 Gramm Restzucker pro Liter.

Extra Brut (extra herb)

Der Restzucker liegt zwischen 0 und 6 Gramm pro Liter.

Brut (herb)

Der Sekt hat weniger als 12 Gramm Zucker pro Liter = Brut entspricht geschmacklich "trocken" bei Weinen.

extra Dry (Extra trocken)

Der Sekt hat zwischen 12 und 17 Gramm Restzucker. Extra trocken entspricht geschmacklich "trocken" bis "halbtrocken" bei Weinen.

Dry  (trocken, Sec, Secco, Asciutto)

Die Restsüsse im Sekt beträgt zwischen 17 und 32 Gramm Restzucker pro Liter. Trocken entspricht "halbtrocken" bis "lieblich" bei Weinen.

Medium-Dry (halbtrocken, semi-secco, demi-sec, abboccato)

Restsüsse zwischen 32 und 50 Gramm. Halbtrocken entspricht also "lieblich" bei Weinen.

Dolce (mild, Sweet, doux, dolce)

Sekt über 50 Gramm Restzucker pro Liter.