Das etwas andere Weinerlebnis -

Genuss ohne Einschränkung.

Alkoholfreier Wein ist nicht einfach nur Traubensaft.

Der entalkoholisierte "Stoff" darf in Deutschland gesetzlich bis zu 0,5 Prozent Alkohol enthalten aber offiziell nicht als Wein bezeichnet werden.

Schon die alten Ägypter und Römer kannten Verfahren, um dem Wein den Alkohol zu entziehen - nämlich durch die einfache Methode des Erhitzens. Denn der Alkohol verdampft bereits bei 78 Grad Celsius. Jedoch gehen bei diesem Verfahren auch sämtliche Aromastoffe verloren.

Unsere heutige Methode, mittels Umkehrosmose Flüssigkeiten an extrem feinporigen Membranen zu trennen, ist internationaler Standard. Die traubeneigenen Aromen sowie die Weinaromen bleiben weitgehend erhalten. Der "Stoff" schmeckt, wie er schmecken soll. Und - kalorienärmer als Traubensaft oder Wein ist er. Sie können sich also sogar im Rahmen einer Diät mal ein Gläschen zum Sonntagsmenü gönnen.  

Na dann mal los.